MKRG - Mütze Korsch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH | Anika Hauschild
17386
page,page-id-17386,page-child,parent-pageid-16447,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Anika Hauschild

hauschild-anika-rechtsanwaeltin

Anika Hauschild
Rechtsanwältin

Compliance und Internal Investigations
Wirtschaftsstrafrecht und Steuerstrafrecht

Telefon: +49 (0) 211 8 82 92-9
Telefax: +49 (0) 211 8 82 92-6
hauschild@mkrg.com

Trinkausstraße 7
40213 Düsseldorf

Rechtsanwältin Anika Hauschild ist Associate bei MKRG und befasst sich schwerpunktmäßig mit den Gebieten Compliance, Internal Investigations sowie Wirtschafts- und Steuerstrafrecht.

Sie berät sowohl im Unternehmens- als auch im Individualstrafrecht und übernimmt die Beratung von Unternehmen wie auch die Verteidigung von Einzelpersonen. Darüber hinaus berät Anika Hauschild im Bereich der Compliance. Sie unterstützt unsere Compliance-Experten bei den Risikoanalysen im Wege von umfassenden Audits bis hin zur Erstellung und Implementierung von individuellen Compliance-Systemen / Management-Risk-Systemen.

Anika Hauschild ist seit August 2016 im Düsseldorfer Büro der Mütze Korsch Rechtsanwaltsgesellschaft tätig. Zuvor arbeitete sie als Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Düsseldorf und erfüllte hier auch regelmäßig Lehraufträge.

Tätigkeitsbereiche

  • Compliance-Beratung
  • Interne Untersuchungen (Internal Investigations)
  • Unternehmensverteidigung (Corporate Defense)
  • Individualverteidigung (Individual Defense)

Rechtsgebiete

  • Compliance
  • Internal Investigations
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Korruptionsstrafrecht
  • Insolvenzstrafrecht

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

Projekte (Auszug)

In enger Zusammenarbeit mit den Partnern des Fachbereiches Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie Compliance und Internal Investigations:

  • Unterstützung eines Partners in seiner Funktion als Chief Compliance Officer für ein global tätiges Unternehmen der Sanitärbranche
  • Erstellung von Compliance Programmen nach umfassenden Audits und Mitarbeitergesprächen sowie Bewertung der dabei erkannten (kartell- und wirtschaftsstrafrechtlichen) Risiken
  • Vertretung von einzelnen Personen in strafrechtlichen Ermittlungs- und Gerichtsverfahren sowie Ordnungswidrigkeiten-Verfahren
  • Unterstützung der von Bußgeld-, Ermittlungs- und Strafverfahren betroffenen Unternehmen auch im außergerichtlichen Bereich gegenüber Behörden
  • Ad Legendum 2013, 200: „Die verliehene Girocard“ (mit Prof. Dr. Helmut Frister und Benjamin Theis)
  • Mitarbeit an dem Lehrbuch: „Begutachtung psychischer Störungen“ 3. Auflage 2015 (Autoren: Schneider/Frister/Olzen)