Erschwernisse der grunderwerbsteuerlichen Behandlung von share deals

Nach der nun greifbaren Neuregelung greifen die Verschärfungen schon ab 90% (§ 1 Abs. 2a, 2b, 3. 3a GrEStG). Weiter wird der 5-Jahres-Betrachtungszeitraum der § 1 Abs. 2a, Abs. 3a §§ 5, 6 (und 7) GrEStG auf 10 Jahre verlängert (für einen Sonderfall 15 Jahre). Zudem wird in einem § 1 Abs. 2b GrEStG die bisher in Abs. 2a nur Personengesellschaften betreffende Steuerpflicht für quantitative Anteilseignerveränderungen binnen bisher 5 Jahren – abstrakt auf den Wechsel von 90% der Gesellschafter – auf Kapitalgesellschaften erstreckt (§ 1 Abs. 2 b GrEStG).

Interim Manager: Chancen und Risiken in eigener Sache

Am 10. Juni 2021 und 17. Juni 2021 referiert Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Krüger im Rahmen zweier Online-Seminare über Chancen und Risiken in eigener Sache.

Das Programm lautet wie folgt:

FLF-Aufsatz zum Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen – Auswirkungen auf Factoring

In der aktuellen Auflage der FLF nimmt der MKRG-Partner Dr. Stefan Krüger gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Wolf Stumpf von Noerr zu dem StaRUG und den Auswirkungen auf Factoring Stellung. Die Autoren beleuchten die Regelungen des StaRUG aus dem Blickwinkel des Factors. Dies betrifft zum einen die Restrukturierung des Debitors und zum anderen die Restrukturierung des Kunden. Erläutert werden die Auswirkungen auf die Ansprüche und Rechte des Factors, insbesondere hinsichtlich der …

Factoring in Krise und Insolvenz

Am 14. April 2021 referiert Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Krüger im Rahmen eines Online-Seminars der Quadriga Hochschule in Berlin über Factoring in Krise und Insolvenz.

Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrechts sowie im Miet- und Pachtrecht vom 22.12.202

Aus dem ursprünglichen „Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens“ wurde im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens der etwas sperrig formulierte „Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrechts sowie im Miet- und Pachtrecht“. Aus immobilienrechtlicher Sicht soll das Gesetz die Position der gewerblichen Mieter/Pächter stärken, die anlässlich der staatlichen Beschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie besonders betroffen sind. Die Auswirkungen sollen …

Interim Manager: Chancen und Risiken in eigener Sache

Am 25. Februar 2021 und 4. März 2021 referiert Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Krüger im Rahmen zweier Online-Seminare über Chancen und Risiken in eigener Sache.

Das Programm lautet wie folgt:

FLF-Aufsatz zum Sanierungsfortentwicklungsgesetz

In der aktuellen Auflage der FLF nimmt der MKRG-Partner Dr. Stefan Krüger in seinem Beitrag „Referentenentwurf des Sanierungsfortentwicklungsgesetzes“ zu dem Gesetzesvorhaben Stellung. Der Artikel beinhaltet einen Überblick über die Regelungen sowie erste Anmerkungen zu den potentiellen Auswirkungen auf die Finanzierungsbranche, insbesondere auf das Factoring. Er sieht erheblichen Änderungsbedarf, etwa im Hinblick auf Vertragsfortführung, Insolvenzanfechtungsschutz und Verwertungssperren.

Sanierung & Beratung 2020 RP Forum

Auch beim diesjährigen Forum Sanierung & Beratung der Rheinischen Post war MKRG wieder vertreten, und zwar durch ihren Partner, Herrn Dr. Stefan Krüger. Selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Regelungen wurde über Themen wie Auswirkungen der Corona-Krise, aktuelle Marktentwicklungen, kritische Branchen und vor allem…

Factoring in Krise und Insolvenz

Am 26. Oktober 2020 referiert Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Krüger in der Quadriga Hochschule in Berlin über Factoring in Krise und Insolvenz. Das Seminar möchte den Teilnehmern nicht nur einen Einstieg in die häufig fremde Materie des Insolvenzrechts und die Verfahrensabläufe im Insolvenzverfahren geben, sondern auch die Besonderheiten…

Erschwernisse der grunderwerbsteuerlichen Behandlung von share deals

Nachdem der Gesetzgeber bereits die Rechtsgrundlagen für die Erhebung von Einkommen-/Körperschaftsteuer auf Gewinne auch aus dem Verkauf von Anteilen an ausländischen Kapitalgesellschaften mit wesentlich inländischen Immobilienbesitz durch Steuerausländer ab 2019 geschaffen hat…